Sie sind hier: Unser Verein » Fischbestand » Karausche

Karausche

 

(Carassius carassius)

 

 

Wesentliche Merkmale: gedrungener, hochrückiger, seitlich abgeflachter Körper. Endständiges Maul ohne Bartfäden. Die Grundfarbe der Karausche ist golden oder grünlich, der Rücken ist dunkler. Friedfisch.

 

Lebensräume: die Karausche bewohnt alle Arten von Gewässern. Sie meidet nur große, tiefe und kalte Seen und schnellfließende Bäche, verträgt aber auch Brackwasser. Als einer der zählebigsten, anpassungsfähigsten Fischarten  erträgt sie einen hohen Grad von Verschmutzung und Sauerstoffmangel in ihrem Wohngewässer. Während der kalten Jahreszeit gräbt sie sich in den Boden ein und verfällt in eine Art Winterschlaf. Sie kann völlig ohne Sauerstoff überwintern und lange fasten.

 

Nahrung: neben wirbellosen Tieren (Würmer, Wasserflöhe, Muscheln, Insektenlarven) nimmt sie fallweise auch pflanzliche Nahrung.

 

Größe: mittlere Länge von 15 25cm. Eine Größe von maximal 45cm und ein Gewicht von bis zu 3kg  sind möglich. Höchstalter bis 30 Jahre.